Heilung und Stärkung

Qi Gong ist ein zugänglicher und einfacher Weg zur Gesunderhaltung und Selbstheilung, zur Erhöhung der Lebensqualität und zur Erlangung von Wohlbefinden.

Qi Gong ist für jeden erlernbar. Alle Berufs- und Altersgruppen sind angesprochen, auch ältere Menschen.

Durch leicht zu erlernende, weiche und harmonische Bewegungen und Atmung wird die eigene Energie aktiviert und positive Kraft wirksam gemacht.

Qi Gong bewirkt Flexibilität

  • Körperlich
  • Seelisch
  • Geistig

Qi Gong dient

  • der Gesundung
  • der Steigerung der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit
    dem Stressabbau
  • der Entspannung
  • der Verjüngung 

Qi Gong fördert darüber hinaus

  • besseren Schlaf
  • bessere Konzentration
  • besseres Gedächtnis
  • besseres Immunsystem
  • die Gewichtsregulierung
  • die Lösung von Blockaden
  • mehr Beweglichkeit
  • die Regulierung von Körper- haltung, -bewegung, Atmung und Geist
  • Vitalität, Wohlgefühl und Lebensfreude!

MQA®-Qi Gong kann bei folgenden Erkrankungen erfolgreich eingesetzt werden:
(in alphabethischer Reihenfolge)

Alpträumen, Aphasie (Sprachverlust), Atemsystemerkrankungen, Augenerkrankungen, Bluterkrankungen aller Arten, Brustkrebs, Chronische Erkrankungen aller Organsysteme, Chronische Erschöpfung u. Müdigkeit, Diabetes mellitus, Essstörungen, Magersucht, Folgeerscheinungen von Schlaganfall, Folgeerscheinungen von Gehirntrauma, Folgeerscheinungen von halbseitiger Lähmung, Gefühllosigkeit der Extremitäten, Gehirngefäßerkrankungen, Gehirntumore, Gehörsturz, Gelenkprobleme, Gesichtslähmung, Gynäkologische Erkrankungen, Halbseitige Lähmungen, Hauterkrankungen, Hepatitis aller Typen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen aller Arten, Hexenschuss, Inkontinenz, Kalte Hände und Füße (Durchblutungsstörung), Knochenproblemen, Kopfschmerzen, Krampfadern, Leberkarzinom, Lendenmuskelprobleme, Lungenkrebs, Mundhöhlenentzündung, Muskelstärkung u. Lebersystemharmonisierung, Nasenkrebs, Nervenschwäche, Nervensystemerkrankungen, Neurodermitis, neuroendokrine Erkrankungen, Neurosen, psychische Erkrankungen, Psoriasis, Rachenkrebs, Rückenprobleme, Schlaflosigkeit, Schwellungen der Beine, Schwindelgefühlen, Sexualstörungen, Tinnitus, Ohrenerkrankungen, Trigeminus-Neuralgie, Übergewicht, Unfruchtbarkeit, Unterernährung, Urogenitalerkrankungen, Verdauungssystemerkrankungen, Verspannungen, Zahnschmerzen, Zungenentzündung (Glossitis)

Qingshan Liu „Qigong, der chinesische Weg für ein gesundes langes Leben“ S. 156